Auch wenn in Nürnberg die meisten Überfälle, Schlägereien und Raubdelikte in der heruntergekommenen Südstadt oder direkt am Hauptbahnhof passieren, ist man selbst in der Nürnberger Altstadt wohl noch längst nicht vor Merkels Goldstücken sicher. Die Polizei sucht zwei junge Schwarzafrikaner, die am Samstagabend, den 31.07.2021 einen 27-jährigen Mann überfallen haben sollen.

Laut Anzeige ist das Opfer in der Altstadt zu seinem Fahrzeug gelaufen, das am Unteren Bergauerplatz geparkt war. Dort wurde er von zwei dunkelhäutigen Männern angesprochen, die ihn um Zigaretten gebeten hatten. Plötzlich, nachdem er sein Fahrzeug aufgeschlossen hatte, schlugen und traten die beiden Kulturbereicherer solange auf 27-jährigen Mann ein, bis er zu Boden ging. Anschließend klauten die Unbekannten die Umhängetasche des Geschädigten, in der sich unter anderem die Geldbörse befand, und flüchteten.

So schön der Ausblick entlang des Tatorts auch sein mag. – Auch hier ist man offenbar nicht mehr sicher. 

Beide Männer sollen ca 25- 30 Jahre alt sein und eine normale Statur haben, sowie dunkelhäutig und dunkelhaarig sein. Einer war etwa 180 cm groß, der andere etwa 170 bis 175 cm groß.

Das Fachkommissariat der Kripo Nürnberg ermittelt wegen eines Raubdelikts. Sachdienliche Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 entgegen.